Premiere beim Radeltag

Das neue Hövelhof-Maskottchen ist am 28. April dabei / Verkaufsoffener Sonntag

Hövelhof rollt entspannt in die warme Jahreshälfte. Das Maibaum- und Radelfest eröffnet schon traditionell die Radfahrsaison in der Sennegemeinde. Diesmal dreht sich am Sonntag, 28. April, alles um die Fortbewegung mit dem Drahtesel - und um einen besonderen Hauptdarsteller. Bereits am Vorabend startet das Fest auf dem Hövelmarkt-Platz mit dem vom Sennekult präsentierten Konzert der Rockbusters und der Royal Stage Army.

Premiere feiert am Sonntag dann das neue Hövelhofer Maskottchen. Die freundliche Heidschnucke in Übergröße entstand in den vergangenen Wochen in einer Fachwerkstatt in Hagen am Teutoburger Wald und ist mittlerweile in Hövelhof heimisch geworden. Das liegt vor allem daran, dass eine Kooperation mit Krollbachschule und Franz-Stock-Realschule dem Werbeträger mit dem Arbeitstitel „Hövelschnucki“ (ein endgültiger Name wird noch gesucht) Leben eingehaucht hat. Die Schulleiter Michael Stolpmann und Jochen Welschmeier unterstützen Gemeinde und Verkehrsverein, indem die Schulen engagierte Darsteller finden, die das Kostüm bei besonderen Auftritten tragen.

Die ideale Körpergröße für das Kostüm liegt laut Schnuckis Herstellerin Stefanie Ludwig zwischen 1,75 und 1,80 Meter.  Doch nur mit der richtigen Größe ist es nicht getan. „Die jungen Darsteller sind mit einer Einführung auf den Job als Botschafter Hövelhofs vorbereitet worden“, erläutert Angelika Schäfer, Geschäftsführerin des Verkehrsvereins. Sie sollen nicht unvorbereitet sein, wenn sie den großen Kopf und den überdimensionalen Körper inmitten von zahlreichen Menschen tragen. Viele Besucher treffen werden sie beim Maibaum- und Radelfest - und dort kommt es zum Maskottchen-Gipfel, denn auch „Holli“, Werbeträger des Fußball-Zweitligisten SC Paderborn 07, hat sein Kommen für 17 Uhr gleich nach dem Spiel gegen Heidenheim angekündigt.

Zu erleben sind am Fahrradtag auch Fahrradbesonderheiten. Dreimal sind BMX-Shows der Gruppe deepBMX aus Berlin zu sehen, jeweils im Anschluss bieten die Zweiradkönner Workshops an. Eine niederländische Fahrradkapelle sorgt für Schwung vom Sattel aus. Für die jungen Besucher bringt die Wildnisschule Spiele zum Bestimmen von Tieren, Pflanzen und Bäumen mit. Kinder und Jugendliche können auch Stockbrot backen.

Neu in Hövelhof ist der mobile Barfußpfad der Stadt Bad Wünnenberg. Eine Kooperation, die Hövelhofs Verkehrsvereinschef Hubert Böddeker besonders hervorhebt: „Wir freuen uns, dass wir uns als Radfahrkommune mit Bad Wünnenberg als Wanderkommune gut ergänzen und die freundschaftlichen Kontakte nutzen können, um gemeinsam das Paderborner Land insgesamt touristisch weiter nach vorn zu bringen.“

Neben Zweirädern sind am Festsonntag auch außergewöhnliche Autos zu bestaunen. Vorgestellt werden exklusive Schätze des Automobilclubs 09 Hövelhof sowie historische US-Karossen von Franz-Josef Bröckling aus dem Club Teutonic Aces.

Nachdem die Rechtsgrundlagen für verkaufsoffene Sonntage auch in Hövelhof neu geregelt wurden, blicken die Einzelhändler voller Vorfreude auf den 28. April. Von 13 bis 18 Uhr haben die Geschäfte im Ortskern geöffnet.

Foto:

Zu Gast bei Freunden: Im Heidschnuckenstall an der Sennestraße fühlt sich das Maskottchen wohl. Ins Kostüm des neuen Werbeträgers schlüpfen (ab 3. v. l.) Benedikt Hansjürgens, Lean Keimeier, Marvin Schubert (als Maskottchen), Joel Brummel, Nils Fortmeier, Steffen Mantei, Michelle Krekker und Stephen Mantei. Die Schulleiter Michael Stolpmann (Krollbachschule, l.) und Jochen Welschmeier (Franz-Stock-Realschule) sind begeistert.